Bericht des Termins vom 24.01.2017

hier die kürzest denkbare Zusammenfassung dessen, was uns von Frau Richter-Kotowski und Frau Schellenberg vorerzählt wurde:
Vom Treffen im Rathaus am 24. 1.

Die Bürgermeisterin und die Stadträtin Schellenberg vertraten die Ansicht, von Seiten des Bezirksamtes sei alles ihm mögliche getan worden, indem die Pohlmannsche Planung (MUF’s im Park) dahingehend geändert worden sei, dass der vordem 2seitig geschlossene Baublock sich jetzt ein wenig in Richtung Park öffne und so ca. 5 Stück wertvolle Solitäre (von den rund 230 zu Fällung freigegebenen Bäumen!!) erhalten blieben.

Das Fachpersonal ihrer Abteilung, erzählte ohne rot zu werden die Bürgermeisterin, hätte im Rahmen der Abwägung geprüft , dass es unmöglich sei, auf der westlichen Grundstückshälfte MUF’s zu errichten, weil es eben MUF’s seien(?!?). Unterlagen hierüber gab es nicht einzusehen. Eine wenigtens im Ansatz nachvollziehbare Begründung dieser obskuren Erklärung war auch nicht zu haben.

Aber  das Bezirksamt möchte nun, 1 Minute vor 12 Uhr, 1 Minute vor Vernichtung des Parks, doch endlich die Bürger von dieser Planung informieren. Wann? Das ist noch offen. Laut Gesetz sollte es wohl doch besser vor Beginn der Baumaßnahme, also vor dem 28. Februar, geschehen.

Freut Euch auf diesen offiziellen Informationstermin. Ebenfalls freuen sollten alle Bezirksverordneten unseres schönen Bezirks, denen diese vollendeten Tatsachen sowohl auf der Dezember-, wie auch auf der Januar-BVV nicht nur verschwiegen, sondern völlig anders dargestellt wurden.

Wie weiter? Jetzt aufgeben, wäre das falsche Signal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s